Vortragsprogramm im Anschluss an die MV


Samstag, 6.4.2019. 14:25 h • Lavatersaal

Tagungsmotto: Astrologische Psychologie von der Zukunft her denken


14:25h Begrüßung

14:30-15:00h
Harald Zittlau • Wo steht die Astrologische Psychologie heute
Die Ära der Schüler und Lehrer, die bei den Gründern der Astrologischen Psychologie ihre Ausbildung absolviert haben geht in absehbarer Zeit zu Ende. Die Frage erhebt sich, wie wird der einzigartige Ansatz an die nächsten Generationen weitergegeben. Was hat sich inhaltlich und fachlich weiterentwickelt und wie kann die Astrologische Psychologie einem breiteren Publikum eröffnet werden?

15:05–15:50h
Sibylle Sulser • Die Farben im astrologischen Häuser- & Achsensystem
Applizieren wir den Farbkreis auf das Häusersystem, beginnen wir erst die Bedeutung der Häuser in ihrer ganzen Tiefe zu verstehen. Nicht ganz unerheblich, denn die Häuser sind sinnbildlich für die 12 wichtigsten Einsatzbereiche in unserem Leben, in welchen wir unser Potenzial verwirklichen können.
• Was bedeutet es also, wenn die Planeten im roten, gelben grünen, blauen oder violetten Bereich des Häusersystems stehen?
• Wenn eine dieser Farben dominant von Planeten besetzt ist?
• Welche Antworten erhalten wir, wenn wir die Komplementärfarben der 6 Achsen mischen?
• Warum scheint die Zeit ab einem gewissen Alter so schnell zu verstreichen?
Soviel kann ich bereits verraten: Die Farben lassen uns nicht nur die Häuser und Ihre Achsen besser verstehen, sie verifizieren gerade zu deren astrologische Bedeutung und das Aha Erlebnis ist garantiert!

Sibylle Sulser ist Dipl. Psychologin, Astrologin, Maltherapeutin und Coach. Gründung und Leitung des IPEI Institutes für Persönlichkeitsentwicklung in Zürich. Seit vielen Jahren in eigener Praxis tätig. Fach-Autorin und Referentin im In- und Ausland


15:50-16:15h Kaffee-Pause

16:20–16:50h
Isabelle Rohrer, Beate Demmler-Müller, Hajo Rode, alle geprüfte Astrologen • IAAP
Mit Gruppendynamik zur gemeinsamen Diplomarbeit
Im Fernstudium bei Elke F. Gut ist die Idee herangereift eine gemeinsame Diplomarbeit anhand des mehrfachen dynamischen Quadranten zu schreiben. Bekanntlich kann es sehr sinnvoll und hilfreich sein, Teams anhand des dynamischen Quadranten zusammen zu stellen. Bei der ersten Betrachtung wird sehr schnell klar, ob und wo Leerräume vorhanden sind, bzw. wer diese bei wem ausfüllt.
Es ist auch darauf zu achten, wo die Persönlichkeitsplaneten der einzelnen Teammitglieder stehen. Durch das bewusste Integrieren der Erkenntnisse aus dem gemeinsamen dynamischen Quadranten können sich Potenziale in Teams entfalten. Während der Ausarbeitung dieser Diplomarbeit haben sich auch durchaus erstaunliche Erkenntnisse gezeigt.

16:55–17:40h
Wolfhard König • «Parallelen zwischen Quantenphysik und Astrologie»
1. Schrödingers quanten-physikalischer Begriff der Verschränkung als Erklärungsmöglichkeit der Astrologie (und Erweiterung zu C.G. Jungs Begriff der Synchronizität)
2. Die Quantenphysik ist eine Physik der Potenziale und Möglichkeiten (die klassische Physik untersucht die realisierten Fakten). Die Astrologie ist eine Symbolwissenschaft (Hermeneutik) der Potenziale und Möglichkeiten.
Fazit: Wie die Quantenphysik die Deutungen des Horoskopes beeinflusst und verändert.


17:45h Apéro

19:00–21:30h Gemeinsames Abendessen – Belegte Brötchen und gemütliches Beisammensein

Zur MV und/oder Vortragsprogramm 2019 ► Anmelden